Sie sind hier

Der Emmertsgrund dabei bei den Wochen gegen Rassismus

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus engagierten sich auf dem Emmertsgrund das Augustinum, das Interkulturelle Fauencafé, päd.aktiv e.V., der Kulturkreis e.V. und das Stadtteilmanagement mit dem TES e.V. und  boten vier tolle Veranstaltungen an.


Den Start machten die Kinder der Grundschule Emmertsgrund mit einer bezaubernden Kamishibai-Lesung von zwei Geschichten, die Toleranz und das Anderssein thematisierten.


Danach folgte im Treff 22 ein Kaffee-Kränzchen der besonderen Art: Kaffee-, Tee- und Gebäck-Spezialitäten aus über 10 Nationen wurden zur Verköstigung angeboten und mit viel Appetit genossen. Die Veranstaltung fand großen Anklang und war gut besucht. Vor Ort wurden auf traditionelle Weise Kaffee geröstet und Tee gebrüht, was die Neugier der Besucher auf Land, Leute und natürlich Getränke ankurbelte. Der bunte Eindruck des bunten Angebots wurde noch dadurch gesteigert, dass viele Teilnehmer in volkstümlichen Gewändern erschienen. Nur wenige Schritte von Japan bis Eritrea; die große Welt zentriert auf kleinem Raum. Es bildete sich eine fröhliche multikulturelle Gesellschaft mit Lust einander kennenzulernen. Da zeigt sich wieder einmal: Speis und Trank verbinden!


Im Cinema Augustinum, das neben dem Montagskino, regelmäßig Filme zeigt, wurden die Bestseller-Verfilmung „Ein Sack voll Murmeln“ und der Dokufilm „Waldheims Walzer“ gespielt. Wie immer waren alle Zuschauer nach dem Film zu einem Sektempfang eingeladen, der die Plattform für viele, gute Gespräche bildete. Eine Augustinum-Bewohnerin stellte fest: „Viele sagen ja, dass man nicht immer wieder über die Zeit der Judenverfolgung sprechen soll, aber dieser Film [„Waldheims Walzer“] zeigt deutlich, dass man das MUSS!“
Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein schönes MUSS für uns sein, bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus dabei zu sein.

Lesung der Kinder mit dem japanischen Erzähltheater