Sie sind hier

Gute Stimmung bei der TES-Mitgliederversammlung

Der Vorstand und die Mitarbeiter des TES bei der Vorstandssitzung

Am 10. Juli fand die jährliche Mitgliederversammlung des TES e.V. im HeidelBERG-Café des Bürger-hauses HeidelBERG statt. Es waren 23 stimmberechtigte Mitglieder anwesend, was Beschlussfähigkeit bedeute. Roger Schladitz begrüßte die anwesenden Mitglieder und stellte als Nachfolger für den erkrankten Enes Biyik, Markus Siefert als kommissarischen Stadtteilkoordinator für den Emmertsgrund vor. Den Auftakt der Tagesordnung machten die Bereichsleiter des Stadtteilbüros, des Medienzentrums und des Bürgerhauses mit ihren Tätigkeitsberichten und gaben einen Ausblick auf Projekte für 2019. Bereichsübergreifend erinnerte Kristin Voß, dass der TES 2018 den Nachbar-schaftspreis Baden-Württemberger der nebenan-Stiftung in Höhe von 2.000 € gewonnen hat. Sie freut sich über Vorschläge wie das Geld dem Stadtteil zu Gute kommen kann. Als Ziel für 2019 wurde sich die Aktivierung und Gewinnung neuer Ehrenamtlicher für den Stadtteil und Mitglieder gesetzt. Roger Schladitz berichtet von der Vorstandsarbeit, dass die Mitgliederzahl sich von 78 auf 79 erhöht hat. Es gab sieben Vorstandssitzungen, davon 3 mit den Bereichsleitern. Er hebt hervor, dass mit externer und städtischer Hilfe ein Weiterbetrieb des HEIDELBERG Cafés ermöglicht wurde. Er dankte allen Beteiligten für ihre geleistete Arbeit, vor allem den Mitarbeitern des TES. Als eine Idee schlug Roger Schladitz ein größeres Emmertsgrundfest in 2020 zum zehnjährigen Bestehen des TES vor. Gisela Beumer berichtet vom Vergabebeirat, dass in 2018 11 Projekte gefördert wurden, die alle dem Stadtteil zugute kamen. Bei der anschließenden Neuwahl wurden 13 Mitglieder in den Vergabebeirat gewählt. So endete die Mitgliederversammlung gegen 20:30 Uhr.