Sie sind hier

Die Akte Beethoven

Donnerstag, 12. Juli 2018 - 19:30
Freitag, 13. Juli 2018 - 17:00
Augustinum
Eintrittspreis: 6.00€
Doku/Drama, Deutschland 2013
 
Ein Film von Hedwig Schmutte und Ralf Pleger
mit Lars Eidinger und Pheline Roggan
Dauer: 52 Min.
 
Aufbrausend, jähzornig, kämpferisch – das ist das gängige Bild von Ludwig van Beethoven, dem Komponisten mit der wilden Löwenmähne. Schon zu Lebzeiten war Beethoven ein Mythos. Kaum vorstellbar ist, dass er die meisten seiner bahnbrechenden Kompositionen erst nach Ausbruch seiner Krankheit komponiert hat! Seine legendäre 9. Sinfonie entstand, als er bereits nichts mehr hören konnte. Wie ist so etwas möglich: Ein tauber Klaviervirtuose, ein Komponist, der seine eigenen Werke nicht hören kann…?
 
„Die Akte Beethoven“ erzählt die Geschichte des weltberühmten Komponisten mit einer Mischung aus Spielfilm, Interviews mit Musikern und Wissenschaftlern sowie animierten Comicsequenzen. Der Film ergründet die Zusammenhänge zwischen Krankheit und Werk des Musikgenies. Was gibt Beethoven die Kraft, den Kampf gegen seine fortschreitende Krankheit aufzunehmen? Inwiefern spiegelt sich sein außergewöhnliches Schicksal in seiner Musik wider und welchen Einfluss hat die Taubheit auf sein Werk?
 
In Kooperation mit der Gebrüder Beetz Filmproduktion Berlin GmbH & Co. KG