Sie sind hier

Die Grenzgänge des Johann Sebastian Bach - Psychologische Einblicke

Samstag, 4. November 2017 - 19:00

Der Eintritt ist frei.

Ein musikalisch-literarischer Abend mit Sylvia Kruse-Baiker (Rezitation) und Prof. Dr. Andreas Kruse (Vortrag und Klavier). ylvia Kruse-Baiker (ehm. Direktorin des Augustinum Heidelberg) und ihr Ehemann Prof. Dr. Andreas Kruse (Direktor des Instituts für Gerontologie Heidelberg) laden zu einem ganz besonderen Abend ein. Die Zuschauer und Zuhörer erwartet ein Programm aus Klavierspiel, Vortrag und Lesung. Dabei geht es um die verschiedenen Formen der Verletzlichkeit, zugleich aber auch um die seelisch-geistigen Stärken im hohen Alter. Und es geht darum, wie wichtig Sorgebeziehungen, in denen man Hilfe gibt und empfängt, für die persönliche Entwicklung sind. Die seelisch-geistige Reife im Alter wird schließlich am Beispiel Johann Sebastian Bachs und mit Auszügen aus Kruses Büchern „Lebensphase hohes Alter: Verletzlichkeit und Reife“ und „Die Grenzgänge des Johann Sebastian Bach – Psychologische Einblicke“ aufgezeigt.