Sie sind hier

TES e.V. Mitgliederversammlung fand im Bürgersaal statt – David Vössing neuer Vorstandsvorsitzender

Am 8. Juli trafen sich die Mitglieder des TES e.V. zur jährlichen Mitgliederversammlung. Anders als die Jahre zu vor fand aufgrund der Abstands- und Hygieneregelungen die Versammlung im großen Bürgersaal statt. Nachdem Vorstandsvorsitzender Roger Schladitz die anwesenden Mitglieder begrüßt hatte, trugen die Bereichsleitungen des Stadtteilbüros, des Medienzentrums und des Bürgerhauses ihre Tätigkeitsberichte vor. Auch wurde über das Ausmaß der Einschränkungen der Arbeit berichtet. Das Stadtteilbüro konnte mit digitalen Angeboten, wie einer Online-Sprechstunde oder einer Online-Backaktion zum Tag der Nachbarn trotz Corona-Krise weiter in Kontakt mit den BewohnerInnen bleiben. Nach zwischenzeitlicher Schließung konnte auch das Medienzentrum  unter Auflagen wieder öffnen und ist nun mit verringertem Angebot wieder für die BesucherInnen da.Das Bürgerhaus war und ist durch die vielen Mietausfälle massiv von der Corona-Krise betroffen, daher befindet sich das Bürgerhaus-Team seit Mitte April in Kurzarbeit. Es wird auf einer Besserung der Lage ab Herbst gehofft. Die geplanten Veranstaltungen für das 10-jährige TES Jubiläum hat der TES auf 2021 verschoben. Ob im November die geplante Jubiläumsfeier im Bürgerhaus stattfindet, ist noch nicht sicher und hängt von den weiteren Entwicklungen ab. Roger Schladitz informierte über die geleistete Vorstandsarbeit und dankte allen Beteiligten für ihre Einsatz, vor allem den MitarbeiterInnen. Gisela Beumer berichtete vom Vergabebeirat, dass in 2019 vierzehn Projekte gefördert wurden, die alle dem Stadtteil zugutekamen. Nach diesem Tagespunkt wurde Roger Schladitz als Vorstandsvorsitzender zusammen mit Vorstandskollege Fritz Zernick feierlich und gebührend verabschiedet. Als neuer Vorstandsvorsitzender wurde David Vössing gewählt, der schon einige Jahre im Vorstand aktiv ist. Seine Stellvertreterin ist Karina Kindler und ist nun ganz neu im Vorstand. Als Kassenwart wurde Alexander Messmer gewählt, der auch schon seit einiger Zeit im Vorstand mit arbeitet. Als BeisitzerInnen wurden Enno Krüger, Monika Kindler, Gisela Beumer und Karl Emer gewählt. Der neue Stadtteilkoordinator für den Emmertsgrund, Gabriel Höfle, ist als geborenes Mitglied ebenfalls Beisitzer im Vorstand. Damit waren alle Vorstandsposten wieder besetzt und der Vorstand kann verjüngt mit seiner wichtigen Arbeit wieder starten!