10
Oktober
2023

Der westliche Blick auf die Kunst der DDR

Datum 10.10.2023
Ort Augustinum

Vortrag von Dr. Andrea Schmidt-Niemeyer

Der deutsch-deutsche Kulturdialog war von Anfang an – geprägt vom Kalten Krieg – äußerst schwierig. Im Gegensatz zur oftmals ungegenständlichen „West-Kunst“ knüpfte in der DDR die Kunst an die alten figürlichen Traditionen der Weimarer Jahre an. Damit konnte man von Seiten der offiziellen westdeutschen Kulturpolitik wenig anfangen und auch nach der Wiedervereinigung hatten es viele Kunstschaffende der früheren DDR schwer, im Westen Fuß zu fassen, selbst wenn sie dem sozialistischen System ablehnend gegenüberstanden.

In ihren Vortrag gibt Kunsthistorikerin Dr. Andrea Schmidt-Niemeyer einen Überblick über die westliche Rezeption der DDR-Kunst und zeigt, dass ein deutsches Miteinander von massiven Vorurteilen und (kultur-)politischem Schwarz-Weiß-Denken geprägt war.

In Kooperation mit dem Kulturkreis Emmertsgrund-Boxberg

Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Ort
Augustinum

Veranstalter