17
März
2024

The Girl from Aleppo

Datum 17.03.2024
Ort Augustinum Heidelberg, Jaspersstraße 2, 69126 Heidelberg

Konzert mit dem Anglistenchor Heidelberg

Dirigent: Alexander Albrecht

Der Anglistenchor Heidelberg ist neben seiner hohen musikalischen Qualität bekannt dafür, englische Chormusik außerhalb des gewöhnlichen Repertoires aufzuführen. In diesem Konzert wird neben Werken von Whitacre, Nystedt, Berger und Elgar auch “The Girl from Aleppo” von Cecilia McDowall zu hören sein. Die Aufführung dieses Werkes im deutschsprachigem Raum ist äußerst selten.

“The Girl from Aleppo” ist eine atemberaubende Erzählung von Entschlossenheit, Zähigkeit und Hoffnung. Nujeen Mustafa, eine Teenagerin, die mit Zerebralparese geboren wurde, begibt sich im Rollstuhl auf die erschütternde Reise vom vom Krieg gezeichneten Syrien nach Deutschland. Sie ist für viele ein Gesicht für die größte humanitäre Herausforderung unserer Zeit geworden: Fluchtbewegungen, die durch Krieg und Zerstörung verursacht werden.

Mit dem Anglistenchor besteht am Anglistischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg seit 1990 ein eigener Chor, dessen Repertoire von der Renaissance bis zu Aufführungen zeitgenössischer Komponisten reicht. Regelmäßig erarbeiten die etwa 25 Sänger*innen dieses Kammerchors anspruchsvolle und abwechslungsreiche Konzertprogramme meist englischsprachiger Musik. Die erfolgreiche Teilnahme beispielsweise am Landeschorwettbewerb Baden-Württemberg 2017 und dem Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerb Heilbronn 2019 bescheinigen dem Chor seine hohe musikalische Qualität. Der Anglistenchor ist außerdem Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre. Neben dieser musikalischen Qualität zeichnet sich der Anglistenchor durch den Mut zu außergewöhnlichen Projekten jenseits des üblichen Repertoires aus.

Anstelle eines Eintritts freut sich der Anglistenchor über freiwillige Kostenbeiträge

Ort
Augustinum Heidelberg, Jaspersstraße 2, 69126 Heidelberg

Veranstalter